"Mesut - was der Fußball verspricht"

Ferhat Ayne

Zeichnungen, Installation, Fotografie, Dokumentationsmaterial

Eröffnung im Freien vor der Galerie: Freitag, 23.10.2020 ab 20.00 Uhr 

Showdown: 18.12.2020

 

Ob für Spieler oder Zuschauer, der Fussball verspricht, als der Volkssport schlechthin, vielen Menschen Abwechslung vom tristen Alltag und Glücksmomente. Bei Top-Spielen sind hohe Einschaltquoten garantiert und große Transfers verschlingen Unsummen, die das Vorstellungsvermögen vieler Menschen sprengen. Neben der steigenden Kommerzialisierung des Fussballsports, kommen immer wieder auch andere Schattenseiten ans Tageslicht, wie z.B. der Rassismus in den Stadien. Dies ist zwar kein aktuelles Problem, aber immer mehr wird darüber gesprochen.

Vor diesem Hintergrund zeigt der Künstler Ferhat Ayne (*1982) unter dem Titel 'Mesut' aktuelle Arbeiten in einer Rauminstallation. Seine künstlerischen 'Kommentare' kreisen um den Fussballsport als kulturellen Ausdruck kollektiver Identitäten und Projektionsfläche und Spiegelbild gesellschaftlicher Prozesse zugleich. Mal ist es ein minimaler Eingriff, dann wieder eine aufmerksame Beobachtung, die viel Empathie und Vertrauen voraussetzt oder ein Rückgriff auf das kollektive Bildgedächtnis der jüngeren deutschen Geschichte mit einer Videoperformance. Ayne untersucht unterschiedliche Herangehensweisen und gibt dem Betrachter einen Einblick in das künstlerische Potenzial des Massensports Fussball.

Die Hygienemaßnahmen werden folgendermaßen durchgeführt:

- alle Besucher müssen Masken über Mund und Nase tragen

- es können immer nur 2 Personen gleichzeitig in einem Raum sein, also zusammen 4

- der Eingang ist vorne wie üblich, Ausgang durch das Treppenhaus in den Hof

- die Einführung erfolgt draußen in der Einfahrt oder im Hof

- da die Kommunikation draußen stattfinden wird, bitten wir um verantwortungsvollen Umgang, also Abstand.

1/13